Leistungen und Kostenerstattung

Leistungen einer Katzenkrankenversicherung

Obwohl es nur eine sehr eingeschränkte Einzahl von anbietenden Versicherungsgesellschaften gibt, unterscheiden sich die im Versicherungsumfang enthaltenen Leistungen durch die Katzenkrankenversicherung und die Kostenerstattung doch in gravierenden Punkten. Die Höhe der Leistung und insbesondere die Art der enthaltenen Leistungen sind bei einem Vergleich der Katzenkrankenversicherungen von hoher Wichtigkeit.
Unterschiede bestehen überwiegend in der Kostenübernahme aufgrund der gültigen tierärztlichen Gebührenordnung und den daraus entstehenden Honorarforderungen. Leistungen wie die Grundversorgung, die Übernahme von Kosten für die Unterbringung in der Tierklinik und die eigene Beteiligung beim Einreichen einer Rechnung bergen weitere Unterschiede im Umfang der enthaltenen Versicherungsleistungen. Zudem sind Unterschiede in der Übernahme von Kosten für chirurgische Eingriffe, die Vor- und Nachuntersuchungen hierzu und der Diagnostik aus den Versicherungspolicen zu entnehmen. Die Höhe der Kostenübernahme muss nicht immer 100 % betragen. Hierbei kann die Höhe der Erstattungsfähigkeit sowohl vom Alter der Katze, von der Rasse der Katze oder ganz einfach von den vertraglich vereinbarten Konditionen abhängen.




–>

Ausschlaggebend für den Versicherungsnehmer sollte zwar der zu entrichtende Beitrag für die Katzenkrankenversicherung sein, aber bei den enthaltenen Versicherungsleistungen in Bezug auf ambulante und stationäre Behandlungen und die umfassende Versorgung des versicherten Tieres sollten möglichst keine oder nur geringe Abstriche gemacht werden müssen. Ob der Auslandsschutz nötig ist, entscheidet der Versicherungsnehmer aufgrund seiner Bedürfnisse. Im Vordergrund aber sollte stets die möglichst umfassende Versorgung des versicherten Tieres und eine möglichst vollständige Kostenübernahme durch die Versicherungsgesellschaft stehen. Mit der Vereinbarung einer eigenen Beteiligung oder einer Begrenzung der Erstattungshöhe wiederum kann die Versorgung gewährleistet werden und gleichzeitig kann der Beitrag in einem sehr annehmbaren Rahmen gehalten werden. Ein großes Augenmerk sollte auf der Übernahme der Kosten bei Operationen und insbesondere bei den damit verbundenen Maßnahmen liegen.